Internationales Festival Maritim: Mit „Tears for Beers“ hat Wacken erprobte Band zugesagt


Beim Orga-Team des Internationalen Festivals Maritim liefen am Wochenende die Telefonleitungen heiß. Der Grund: Die Gruppe 13 Krauss hatte kurzfristig abgesagt: „Wir haben daraufhin alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Band durch eine andere interessante Formation zu ersetzen“, sagt Fritz Rapp vom Veranstalter des Festivals, dem Vegesack Marketing e.V.
Und der Coup ist gelungen. Mit den fünf Jungs von Tears for Beers kommt eine Band nach Bremen-Vegesack, die schon im Vorprogramm der Hooters und Torfrock aufgetreten sind, Tourneen durch Dänemark, Irland und Estland absolviert und auch beim Wacken-Open-Air musikalische Spuren hinterlassen haben.
Und das erwartet die Festival-Besucher: Eine mit allen Wassern gewaschene Band, die zu einer rasanten Baltic-Power-Folk Party einlädt und dabei hemmungslos aktuelle Hits mit Heavy Rock Klassikern mixt. Tabus gibt es nicht, erlaubt ist, was Spaß macht. Und den werden das Publikum und die Band um ihren Sänger Lars Jensen haben, der mit viel Witz und Humor durch die Show führen wird.

Zum Seitenanfang